Volles Haus am 26.11.2013

Podium

Wohl an die 100 Personen hatten den großen Erlanger Ratssaal gut gefüllt, als es hieß: “Zivilcourage, nur etwas für Mutige?”

Nachdem die Klezmerband “Swinging KlezMen” den Abend musikalisch eröffnete, sorgte die Theatergruppe des Christian-Ernst-Gymnasiums mit einem “beunruhigenden” Szenenablauf für spontane Betroffenheit im Sinne des Themas “Zivilcourage”.

Am Podium begrüßte Pfr. Johannes Mann für den Veranstalter “MUTWERK erLANGEN” Dr. Siegfried Balleis (OB), Dr. Eckart Dietzfelbinger (Dokuzentrum Nürnberg), Prof. Dr. Hans Kudlich (Uni Erlangen), Herbert Fuehr (Diskussionsleiter und Nürnberger Nachrichten), Prof. Dr. Hans Mendl (Uni Passau) und Simon Steinberger (früher CEG-Schülersprecher).

Der ursprünglich als Teilnehmer angekündigte bayerische Minister des Inneren Joachim Herrmann war durch die laufenden Koalitionsverhandlungen leider verhindert.

Nach der Begrüßung ging es unter Diskussionsleiter von Herrn Herbert Fuehr schnell zur Sache.  Während in einer ersten Runde zunächst alle Podiumsteilnehmer zu Wort kamen, wurden in einer späteren zweiten Runde auch Meldungen aus dem Publikum einbezogen.

Der Bogen war weit gespannt, angefangen von bedrohlichen Erfahrungen im öffentlichen Raum und der Bereitschaft nicht weg zu sehen, gewaltfreier selbstbewusster und wertebezogener  Erziehung in der Schule und im Elternhaus, aktiver Solidarität mit ausländischen Mitbürgern und Asylsuchenden, bis hin zu mutigem Eintreten und Wertschätzung für Menschen, die das Publizieren skandalöser Informationen höher bewerten als ihre persönliche Sicherheit (Whistleblower).

Unter den Teilnehmern waren u.a. Stadträte, Mitglieder des Seniorenbeirates, des Jugendparlaments, der Erlanger Polizei, Lehrer der Schulen, Vertreter aus dem Trägerkreis von “MUTWERK COURAGE erLANGEN” und viele viele engagierte Bürger.

Nach spannenden 2 Stunden und vielen ermutigenden Beiträgen für ein engagiertes und unangepasstes Eintreten im Sinne von  Zivilcourage endete der Abend bei noch voller Saalbesetzung.

Bildeindrücke der Veranstaltung

Comments are closed.